Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlichen Willkommen auf meinem Blog

 

 

Ernährung und Hautprobleme

Veröffentlicht am 06.05.2016

"Die Haut ist das Spiegelbild Deiner Seele"

"Du isst, was Du bist"

und welches ich erst letztens gehört habe, was meiner Meinung nach auch voll zutrifft

"Die Haut ist der Spiegel Deines Darms"

Unsere Haut ist das größte Organ des Körpers.
Wenn uns innerlich heiß ist, schwitzen wir und wie macht sich das bemerkbar?
Die Haut ist feucht bzw. bei manchen auch nass.

Wenn Jemand unter Neurodermities , Psoriasis, Akne, Ekzme & Co leidet, wird er feststellen, wenn er viel raffinierte Kohlenhydrate zu sich nimmt in Form z. B. Süssigkeiten, dass seine Haut anfängt zu blühen, mit anderen Worten, das Hautbild verschlimmert sich.

Wie kann das sein....

wer meinen Beitrag  Den Darm unter die "Lupe" genommen gelesen hat, kann sich das jetzt bestimmt denken.

Durch Schlacken - wie bei einer Mülldeponie, denn die kann der Darm nicht ausleiten.

Unser Bindegewebe ist nicht nur dafür da, das es alle Organe zusammenhält, es sorgt auch dafür, dass alle Organzellen nicht nur mit ausreichend Blut,  auch mit genügend Sauerstoff, Wasser, Mineralstoffe und nicht zu vergessen mit Nährstoffen versorgt werden.

Soa... Wenn unser Bindegewebe nun als Mülldeponie fungiert, weil die Organzellen den "Müll" an das Bindegewebe abgibt, das diese es ausscheiden kann, kann es zu "Engpässen" kommen, da Schlacken die Elastizität des Bindegewebes vermindern und die Zellen auch nicht mehr mit genügend Nährstoffen versorgen kann.

Denn wenn das Bindegwebe mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird, bleibt es gesund und elastisch. Und elastisch bedeutet auch zugleich jung.

Was gehört alles zum Bindegewebe, z. Bsp.
die Haut und die Haare
Finger- und Fußnägel
Bänder, Sehnen und Knorpelgelenke

bleiben wir bei der Haut mit dem Beispiel Süssigkeiten oder weißem Zucker generell, der sich ja mittlerweile in fast allen industriellen hergestellten Speisen (versteckter Zucker) befindet; Schnellgerichte, Fast Food....

übermäßiger Zuckerkonsum, der für das Immunsystem - auch der Haut - wichtige Darmbakterien zerstören, und damit die unschönen, lästigen und zum Teil auch schmerzhaften Pickel hervorrufen kann.

Dazu: Zuviel Zucker führt zu Verzuckerung des Hautgewebes - und zerstört die Kollagenfasern. Die Kollagenfasern - die sind unter Frauen bekannt, durch diverse Werbungen von Cremes, die versprechen, kollagene Fasern wieder aufzubauen; gerade in der Anti-Aging - sind ebenfalls an der Hautelastizität beteiligt, da sie zum Bindegewebe gehören. Werden die Kollagenfasern zerstört verliert die Haut an Elastizität und neigt zu Falten, klar.

Unser Essen hat nicht nur einen großen Einfluss auf unser Gewicht und unsere Gesundheit, sondern auch auf unsere Haut.

Was tun.....

Zucker weglassen ..... nein... ähm... ja.... was nun...

Nein, im Ernst...

die Ernährungsweise neu überdenken - zu einem gesunden Ernährungslifestyle wechseln
uuuuuuuuuuund mehr Bewegung...

gerade im Anti-Aging Bereich werde ich in der Praxis nicht nur desöfteren gefragt, nach speziellen Cremes, Ölen, Ampullen, Masken, Hautkuren und nach vielem mehr..

Die äußerliche Pflege der Haut ist schon ein wichtiger Aspekt, aber viel wichtiger ist die innerliche Pflege...

Was heisst das....

Die Haut sollte man mit ausreichend Vitaminen versorgen, nicht nur äußerlich, sondern auch in der inneren Anwendung, da Vitamine & Co zu zahlreichen Stoffwechselvorgängen benötigt werden.

Zum einen das Vitamin C - dazu meinen Beitrag Vitamin C: ein Allroundtalent

und Proanthenols 100 mit dem Wirkstoff OPC, damit habe nicht nur an mir, sondern auch an Frauen, denen ich es empfohlen habe, die besten Erfahrungen gemacht,  siehe auch
OPC - das mächtigste bekannte Antioxidans

und MSM - organischer Schwefel - wird auch oft als "Schönheitsmineral" bezeichnet.

Gibt es auch als MSM Pflegelotion, endlich mal eine Lotion, die schnell einzieht, aber dennoch die Haut merklich mit Feuchtigkeit versorgt

alles Gerüchte?.... probiere es einfach aus, und bilde Dir Deine eigene Meinung :o)

Meine eigene Meinung.....

seit meiner Einnahme von Proanthenols 100 mit dem Wirkstoff OPC, ich nehme es seit 8 Monaten, hat sich meine Haut um ein vielfaches verschönert.

Woran ich das merke....

meine Haut ist durchfeuchteter, und was haben wir oben in meinem Artikel gelesen....

"Unser Bindegewebe ist nicht nur dafür da, das es alle Organe zusammenhält, es sorgt auch dafür, dass alle Organzellen nicht nur mit ausreichend Blut,  auch mit genügend Sauerstoff, Wasser, Mineralstoffe und nicht zu vergessen mit Nährstoffen versorgt werden."

 

meine Haut wirkt wesentlich jünger, weniger Hautunreinheiten....

und noch ein toller Aspekt.... den mag nur nicht jede Frau

hier bin ich ungeschminkt mit 49 Jahren
das Bild stammt vom Februar 2016hier bin ich ungeschminkt mit 49 Jahren das Bild stammt vom Februar 2016

ich bin morgens schneller fertig.... ich schminke mich fast nicht mehr.... :D

das hätte ich mir  mit 49 Jahren auch nie träumen lassen

 

 Eure Anja

 

 

 

 

MSM - eine Supersubstanz der Natur: Hilfe bei Schmerz, Entzündung und Allergie (vak vital) Gesund länger leben durch OPC. Der natürliche Vitalstoff für das neue Jahrtausend

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?