Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlichen Willkommen auf meinem Blog

 

 

Soll ich mehr Ballaststoffe essen?

Veröffentlicht am 09.05.2016

Ballaststoffe gelten als ein Nahrungsbestandteil, der eine regelmäßige Verdauung fördert.

Doch Ballaststoffe können so viel mehr.

Sie werden im Darm von Bakterien durch Fermentierung in kurzkettigen Fettsäuren umgewandelt, die dem Körper als Brennstoff dienen.
Ausserdem erleichtern sie die Nährstoffaufnahme, und es wurde nachgewiesen, dass sie das Risiko von Herzerkrankungen und Diabetes senken können.

Ballaststoffe, die wir mit der Nahrung aufnehmen, sind der Teil der Pflanze, der durch die Verdauung nicht vollständig abgebaut wird.

Es gibt lösliche und unlösliche Ballaststoffe.

Beide Formen sind in der täglichen Ernährung notwendig, da sie sich während des Verdauungsprozesses unterschiedlich verhalten.

Bohnen, Hülsenfrüchte und Vollkorn sind gute Ballaststofflieferanten.

Das gleiche gilt für Obst- und Gemüseschalen, Hülsen und Samen.

Eine einfache Methode, mehr Ballaststoffe in die Ernährung aufzunehmen, besteht darin, Nahrungsmittel nicht zu schälen.

Verzehre Äpfel, Birnen und Kartoffeln ungeschält.
Esse statt Weißbrot und hellen Nudeln, Vollkornvarianten.

Auch der Wechsel von weißem zu braunen Reis kann zur Erhöhung der Ballaststoffzufuhr beitragen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?